AKTUELLE RABATTSTUFE
Unser Kroni Mengenrabatt

Fliegenprodukte

KRONI Fliegenprodukte
Im Jahr 2022 wurde das KRONI Fliegensortiment überarbeitet und mit bisher fehlenden Produkten ergänzt. Fliegen sind auf der einen Seite eine wichtige Nahrungsquelle für Vögel. Auf der anderen Seite sind sie für die Nutztiere eine Plage. Sie machen die Tiere nervös, sodass sie durch Ohrenspiel, Kopfschütteln, Schwanzen oder Treten versuchen, die Fliegen abzuwehren. Meist erfolglos. Ausserdem können Fliegen Krankheiten und Bakterien übertragen und haben somit einen direkten Einfluss auf die Tiergesundheit.

Unsere Fliegenprodukte unterscheidet man danach, wo die Fliegen bzw. Eier und Larven bekämpft werden sollen.

Fliegenprodukte im Stall
Eine der effektivsten Fliegenbekämpfung erfolgt im Ei- bzw. Larvenstadium. Bis zu 80 Prozent der Population kann so unterdrückt werden. Dabei gilt es frühzeitig mit der Behandlung möglicher Brutplätze zu beginnen. Dazu zählen die Randbereiche von Tiefstreu, Mistlager, Dung, Futterresten und Gülle. In der Gülle legen die Fliegen die Eier in der Schwimmschicht ab, wo sie geschützt sind und die Larven genügend Nahrung finden. Die Behandlung der Randbereiche oder der Schwemmkanäle mit Larvazin hat sich bewährt. Im Abstand von zwei Wochen kann das Larvazin als Pulver gestreut oder im Wasser aufgelöst und mit einer Spritzkanne oder Rückenspritze verteilt werden.

Für die Bekämpfung der adulten Tiere wirken nur Kontakt- bzw. Frassgifte. Mit dem Fliegenfeind WFL und dem Fliegenfeind FF gibt es zwei Produkte, welche für die direkte Anwendung im Stall vorgesehen sind. Um Resistenzen zu vermeiden, sollten die beiden Produkte abwechselnd eingesetzt werden. Beide Produkte sollten möglichst fein zerstäubt werden und direkt mit den Fliegen in Kontakt geraten. Es ist zu beachten, dass der Stall zum Zeitpunkt der Behandlung leer ist und Fenster sowie Türen verschlossen sind. Das Futter sowie Melkmaschinenteile und Halsbänder sind abzudecken. Nach der Behandlung sind die Räume während 20 Minuten geschlossen zu halten und danach gut zu durchlüften, bevor Tiere und Personen das Gebäude betreten.

Als Frassköder kann FLAB-Fly+ eingesetzt werden. Der Lockstoff des Köders wird an einer Stelle ausgelegt, welche für Kinder und Tiere unerreichbar ist. Es kann mittels Wasser oder Milch verdünnt und auf Wänden oder Decken aufgepinselt werden.

Fliegenschnüre sind ein einfaches Mittel, mit dem anhand eines Lockstoffs und Kleber die Fliegen gefangen werden. Die Fliegenschnüre lassen sich einfach an der Decke montieren.

Fliegenschutz bei Tieren
Für Weidetiere ist nicht nur der Schutz gegen Fliegen wichtig, sondern auch gegen Bremsen und Mücken. Hierzu eignet sich der Fliegenschutz in Form von Pour-On Produkten, welche auf dem trockenen Fell angewendet werden. Es gilt zu beachten, dass nach längeren Regenphasen die Wirkung reduziert wird und eine Anwendung wiederholt werden sollte. Auf Biobetrieben wird das Phalanx Bio Insect-Stop für Weidetiere empfohlen. Es hat eine Wirksamkeit von bis zu drei Wochen. Für die konventionelle Landwirtschaft besteht die Möglichkeit, das WASGOM Insektenschutz Weide (Insektenschutz bis zu sechs Wochen) anzuwenden.

Fliegenfallen für Draussen
Mithilfe von Fliegenfallen können die adulten Fliegen von Haus und Hof weggelockt werden. Ob Einweg- oder Mehrweg-Behälter, es ist für jeden Einsatz etwas vorhanden. Damit die Fliegen von möglichen Brutplätzen weggelockt werden, sollten die Fallen in einer Entfernung von rund 10 bis 15 Metern aufgehängt werden.

Parasitenmittel
Das WASGOM Rütasan ist ein Parasitenmittel. Es wirkt gegen Räudemilben, Haarlinge und Läuse und wird vorbeugend gegen Rinderflechte eingesetzt. Dazu werden betroffene Stellen während zehn Tagen unverdünnt auf die befallenen Hautstellen aufgetragen.

Biozide vorsichtig verwenden – vor Gebrauch stets Etikette und Produkteinformation lesen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel